Samstag, 2. September 2017

Perry Rhodan Neo Panel auf der Phantastika

In etwas kleinerem Rahmen fand auf der Phantastika auch ein Panel zu Perry Rhodan Neo statt.

Madeleine Puljic, Kai Hirdt, Ralf Boldt und Hermann Ritter (von links) auf der Phantastika 2017


Madeleine Puljic, Kai Hirdt, Ralf Boldt und Hermann Ritter (von links) brachten dem Publikum die Besonderheiten von Perry Rhodan Neo nahe und stellten sich den Fragen der anwesenden Fans. Die Konzeption der aktuellen Andromeda-Staffel und die Beweggründe, bestimmte Handlungsdetails deutlich anders zu lösen, erleuterten die anwesenden Autoren den aufmerksamen Zuhörern.

Besonders aufhorchen lies mich die Ankündigung Kai Hirdts, nach der im Zuge der Andromeda-Staffel eine Menge offener Fragen der ersten 150 Hefte aufgenommen und  teilweise zu einem Schluss gebracht werden. Das lässt Großes erwarten.
Ich denke, dass nach dem Abschluss von Terminus für mich die Zeit gekommen ist, diese Serie auch endlich einmal komplett nachzulesen. (Zwischen den Bänden 16 und 150 klafft ja doch eine gewisse Wissenlücke ...)

Kommentare:

  1. Da mir momentan ein wenig der PR-Stoff ausgeht, überlege ich, wieder emit NEO fortzufahren. Aber da ich da bei Nummer 88 gestoppt hatte, müsste ich da noch einiges nachholen. Aber dafür würde der Stoff nicht so schnell ausgehen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei 88? Das ist doch ein Klaks, ich hab viel früher aufgehört ;) Lass mal Terminus zu Ende sein, dann hab ich ja etwas Zeit. Zumindest, bis Olymp anfängt ;)

      Löschen