Sonntag, 22. April 2018

Interessanter Sammlungszuwachs - Heftehaufen goes Terra

Ich hatte es im Monatsrückblick schon mal fallen lassen: Der Heftehaufen hat, wie ich finde, sehr interessanten Zuwachs bekommen. Neulich habe ich in Andernach ein paar Planetenromane für kleines Geld erwerben können, ein netter Mensch trennt sich Stück für Stück von seiner Sammlung. Letztens melde er sich, ob ich Interesse an Terra-Heften hätte.
Ich sag mal so: "Jaaaaaaaaaaaaa! Bitteeeeeeeeeee ..."

Jetzt bin ich also stolzer Besitzer von 40 Heften unterschiedlichen Erhaltungsgrades der Reihen "Terra", "Terra Extra", "Terra Sonderband" und "Terra Nova". Unter anderem sind Scheers "Über uns das Nichts" und ein Heft mit Kurzgeschichten von Willy Voltz dabei. Ich bin gespannt.

Aber erst einmal werde ich auseinanderdröseln, welche Reihe jetzt was ist und wer der Nachfolger von wem ist und überhaupt. Hier und hier scheinen sich gute Informationen zu finden. Wenn jemand noch ein paar Quellen hat, wäre ich für einen Kommentar dankbar.

Der Atomhandel von Clark Darlton - Copyright by Pabel Moewig Verlag, 1967

Kommentare:

  1. Deine erste Quelle nutze ich auch.In den Reihen sind auch die - für mich besten Romane von H.G.Ewers außerhalb der Perry Rhodan Reihe erschienen. "Vermächtnis der toten Augen" bestehend aus sieben Hefte. Werde sie auch noch mal herauskramen und lesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis ich die Lese, wird es noch etwas dauern. Der Sommerurlaub kommt wegen des Erhaltungszustandes nicht infrage. Wird deshalb wohl eher Herbst.

      Löschen
  2. Ah, die Klassiker, in denen sich die PR-Autoren auch mal ohne Druck des Exposes austoben konnten. :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo hier ein paar vielleicht hilfreiche Links: http://www.rp49.de/index.html , http://www.sf-hefte.de/index.htm & https://heftromanarchiv.jimdo.com/romanhefte-ab-1945/
    Außerdem kann der Roman Preiskatalog (aktuell 2016/2017) vom Comicladen-Kollektiv Hamburg sehr informativ sein.
    Viel Vergnügen mit deinen "Neuen" Klassikern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hi Volker, tausend Dank für die weiteren Links. Ich sehe schon, da tut sich noch ein weites Feld auf ...

      Löschen

Aus datenschutzrechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass beim Absetzen eine Kommentars mindestens die IP-Adresse des Kommentators an Google Übertragen wird. Der Blogbetreiber selber kann die IP-Adresse nicht einsehen.